ВІКІСТОРІНКА
Навигация:
Інформатика
Історія
Автоматизація
Адміністрування
Антропологія
Архітектура
Біологія
Будівництво
Бухгалтерія
Військова наука
Виробництво
Географія
Геологія
Господарство
Демографія
Екологія
Економіка
Електроніка
Енергетика
Журналістика
Кінематографія
Комп'ютеризація
Креслення
Кулінарія
Культура
Культура
Лінгвістика
Література
Лексикологія
Логіка
Маркетинг
Математика
Медицина
Менеджмент
Металургія
Метрологія
Мистецтво
Музика
Наукознавство
Освіта
Охорона Праці
Підприємництво
Педагогіка
Поліграфія
Право
Приладобудування
Програмування
Психологія
Радіозв'язок
Релігія
Риторика
Соціологія
Спорт
Стандартизація
Статистика
Технології
Торгівля
Транспорт
Фізіологія
Фізика
Філософія
Фінанси
Фармакологія


II Text: Прочитайте та перекладіть текст

Ich bin Studentin

Hallo!

Ich heiße Olga Iwanowa. Ich bin 17 Jahre alt und studiere am Medizinischen Institut in Sumy an der Fakultät für Heilkunde. Jetzt stehe ich im 1. Studienjahr.

Von Kindheit an wollte ich Arzt werden. Jetzt geht mein Wunsch in Erfüllung. Das Gebäude unseres Instituts ist groß und neu. Im Erdgeschoß liegen die Garderobe, der Speisesaal, eine gut eingerichtete Sporthalle und eine große, helle Aula. Im 1. und im 2. Stock liegen verschiedene Fachkabinette und die Bibliothek.

Die Dauer des Medizinstudiums beträgt 6 Jahre. Meine Gruppe besteht aus 12 Studenten. Wir studieren Anatomie, Mikrobiologie, Pharmakologie, Genetik, Geburtshilfe und Gerontologie. Zu den wichtigsten Grundlagenfächern der ersten zwei Studienjahre gehören auch Physiologie, Histologie, Physik u. a. m. Auch lernt jeder Student eine Fremdsprache (Englisch oder Deutsch) und Latein. Die Lehrer halten Vorlesungen und leiten Seminare. Außerdem machen wir unser Praktikum in den Krankenhäusern unserer Stadt.

Das Studium fällt mir leicht. Besonders interessiere ich mich für Anatomie und Biologie. Als die meisten Studenten meiner Gruppe, erhalte ich ein Stipendium.

Jedes Semester legen die Studenten Testate und Prüfungen ab. Wir sind mit unserem Studium zufrieden und helfen oft einander.

 
 


Texterläuterungen.

1 Vorlesungen halten – читати лекції.

2 Testat ablegen – здавати залік.

3 Seminare leiten – проводити семінари.

4 Stipendium erhalten – отримувати стипендію.

5 mein Wunsch geht in Erfüllung – моя мрія здійснюється.

 

III Дайте відповіді на запитання до тексту

a Wo studiert Olga Iwanowa?

b Wieviel Jahre dauert das Studium im medizinischen Institut?

c Welche Lehrfächer studiert Olga?

d Welche Fremdsprachen studieren Olga und andere Studenten?

e Erhalten die Studenten Stipendium?

f Was will Olga werden?

 

IV Поставте власні запитання до тексту

V Перекажіть текст від 3-ї особи однини

VI Перекладіть речення

1 Я навчаюся у Сумському медичному інституті.

2 Я - студентка факультету “Лікувальна справа”.

3 У нашому інституті є багато відділень.

4 Моя подруга цікавиться анатомією.

5 Наша група складається із 10 студентів.

6 Я отримую стипендію.

 


LEKTION 2 GESUNDHEITSWESEN IN DEUTSCHLAND

I Прочитайте та перекладіть текст

Der Wunsch nach dauerhafter Gesundheit und Leistungsfähigkeit ist ein uralter Traum der Menschheit. Die Erhaltung, Wiederherstellung und Förderung von Gesundheit und Lebensfreude sind in der BRD allseitig garantiert. Die medizinischen Einrichtungen sind in der großen Mehrzahl staatlich, die Kosten werden aus dem Staatshaushalt finanziert. Neben den staatlichen und betrieblichen Einrichtungen des Gesundheitswesens gibt es von den Kirchen unterhaltene Krankenhäuser und verschiedene Heime. Jeder Bürger hat das Recht, unentgeltlich ärztliche Hilfe und stationäre Betreuung in Anspruch zu nehmen. Aufwendige Operationen und prophylaktische Maßnahmen wie Schutzimpfungen und Reihenuntersuchungen bringen dem Patienten keine Kosten. Die ärztliche Versorgung ist auf dem Lande wie in der Stadt gleichermaßen gesichert.

Die Gewerkschaften leiten und verwalten die Sozialversicherung der Arbeiter und Angestellten. Alle Werktätigen sind pflichtversichert. Auch die nichtberufstätigen Familienmitglieder, Rentner und Studenten erhalten Versicherungsschutz. Der Versicherte zahlt monatlich an die Sozialversicherung. Dafür werden ihm eine unentgeltliche medizinische Behandlung und ein angemessenes Krankengeld gewährt.

Jeder Bürger hat das Recht, einen Arzt seines Vertrauens aufzusuchen und sich behandeln zu lassen. Außerdem wird die Tradition des „Hausarztes" gepflegt.

 

Wörter und Ausdrücke zum Thema

dauerhaft тривалий
die Leistungsfähigkeit,-en працездатність
die Förderung,-en підтримка, сприяння
die Lebensfreude,-n радість життя
unterhalten утримувати
unentgeltlich безкоштовно
aufwendig дорогий, коштовний
das Wohl благо, добро
den Arzt seines Vertrauens aufzusuchen шукати довіреного лікаря
in der großen Mehrzahl у більшості

 

II Дайте відповіді на запитання до тексту

a Sind die medizinischen Einrichtungen in Deutschland in der großen Mehrzahl staatlich oder privat?

b Welches Recht hat Jeder Bürger?

c Was erhalten die nichtberufstätigen Familienmitglieder, Rentner und Studenten?

d Sind die aufwendigen Operationen unentgeltlich?

e Was leiten die Gewerkschaften?

III Провідміняйте словосполучення:

die aktive Immunisierung, die aufwendige Operation, die spezifische Immunität, die künstliche Immunität, die prophylaktische Immunisierung, die passive Immunisierung.

IV Перекладіть речення

1 Кожен громадянин Німеччини має право на медичне обслуговування.

2 Дорогі операції та профілактичні щеплення в Німеччині проводяться безкоштовно.

3 Щомісяця німці платять внески за страховкою на випадок хвороби.

4 Кожен громадянин має право шукати довіреного лікаря.

 


LEKTION 3 DAS KRANKENHAUS

TEXT A

In der Ukraine geht die Organisation der gesundheitlichen Betreuung des Volkes davon aus, dass jeder das Recht auf den Schutz seiner Gesundheit hat. Die Polikliniken spielen im Gesundheitswesen eine große Rolle. Jede Kreisstadt, in der Großstädten sogar jeder Stadtbezirk hat eine Poliklinik.

Man unterscheidet allgemeine Krankenhäuser von Fachkrankenhäusern für bestimmte Krankheiten (Tuberkulose-, Frauen-, Kinder-, orthopädische, Nerven-, Augen-, Hautkrankenhäuser u.a.). Größere allgemeine Krankenhäuser sind in entsprechende Sondernabteilungen gegliedert. Jede Abteilung entspricht einem Typ von Krankheiten. Infektionskrankheiten werden z. B. in abgesonderten Abteilungen und notfalls in Isolierhäusern behandelt. Jede Abteilung ist in Stationen gegliedert, die nicht mehr als 30 Betten umfassen sollen. Ein Krankenzimmer enthält durchschnittlich 4-6 Krankenbetten. Große Krankenhäuser haben 500 bis 2000 Betten, mittlere 150-300 Betten. Der Betrieb der Krankenhäuser wird durch Dienstanweisungen und Hausordnungen geregelt. Der leitende Arzt ist der unmittelbare Vorgesetzte des gesamten Heil- und Pflegepersonals.

Die Poliklinik befindet sich in einem großen, hellen Gebäude. Im ersten Stock ist gewöhnlich die Aufnahme. Hier melden sich die Kranken. Sie geben ihre Personalien an: Name, Vorname, Alter, Adresse, Beruf. Man trägt das alles in die Krankengeschichte ein und überreicht man dem behandelnden Arzt.

In der Poliklinik halten viele Fachärzte ihre Sprechstunden ab. Im Erdgeschoss sind die Sprechzimmer des Chirurgen, des Internisten, des Augenarztes. Im ersten Stock empfangen der Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, der Nervenarzt und der Kinderarzt. Im zweiten Stock empfängt der Zahnarzt und der Frauenarzt. Hier ist auch das Sprechzimmer des Chefarztes. Jede Poliklinik hat physiotherapeutische und Röntgenabteilung, ein Labor, ein Untersuchungszimmer, Verbandsräume (in chirurgischer Abteilung), Manipulationsräume u.a.m.

Die Ärzte

1 der Hals-Nasen-Ohrenarzt,¨ -e – отоларинголог.
2 der Internist / der Therapeut – терапевт
3 der Chirurg – хірург
4 der Kinderarzt / der Pädiater – педіатр, дитячий лікар
5 der Zahnarzt – стоматолог
6 der Frauenarzt / der Gynäkologe – гінеколог
7 der Facharzt für Herz- und Gefäßkrankheiten – кардіолог
8 der Augenarzt – окуліст
9 der Nervenarzt – невропатолог
10 der Orthopäde – ортопед
11 der Hautarzt – дерматолог
12 der Röntgenologe – рентгенолог
13 der Endokrinologe – ендокринолог
14 der Traumatologe – травматолог
16 der Homöopath – гомеопат
15 der Onkologe / der Arzt für Geschwulstkrankheiten – онколог

 

© 2013 wikipage.com.ua - Дякуємо за посилання на wikipage.com.ua | Контакти