²ʲв
:
³
ʳ
'
˳
˳
ϳ
'
㳿
Գ
Գ
Գ
Գ


Die Aufnahmestation eines Krankenhauses

1 die Zentralaufnahme
2 der Isolierraum / die Boxe
3 der Warteraum / das Wartezimmer
4 der Formalitätsraum
5 das Diagnosekrankenzimmer
6 der Operationsraum
7 das Verbandzimmer
8 der Behandlungsraum
9 die Anmeldung die Registratur
10 das Röntgenzimmer die Röntgenstation
11 die Sanitätskontrollstelle
12 der Voruntersuchungsraum
13 die Auskunft
14 das Labor für Expreßanalyse / Schnellanalyse -

 


I

1 Nach welchem Prinzip ist das System des ärztlichen Beistandes in der Ukraine eingerichtet?

2 Womit ist das Krankenhaus eingerichtet?

3 Welche Stationen hat das moderne Krankenhaus?

4 Wie soll die Einrichtung der Krankenzimmer sein?

5 Warum sollen alle Einrichtungsgegenstände abwaschbar sein?

6 Wie oft soll man die Reinigung vornehmen?

7 Welche Temperatur soll im Krankenhaus herrschen?

8 Wer soll für Ruhe im Krankenhaus sorgen?

9 Was ist ein wichtiger Faktor zur Genesung?

II :

Bettruhe verordnet, abhorchen, Ratschläge, Erkältung, einen Krankenschein, in die Sprechstunde, Arznei

1 Ich muß Sie

2 Kommen Sie

3 Der Arzt hat mir Medizin verschrieben und

4 Befolgen Sie meine

5 Ich werde Ihnen ausstellen.

6 Welche haben Sie eingenommen?

7 Das ist eine ...

 

 
 


LEKTION 4 DAS KRANKENVERSICHERUNGSSYSTEM IN DEUTSCHLAND

Gesundheit ist nicht alles, aber

Ohne Gesundheit ist alles nichts.

TEXT A

Das gesetzliche Krankenversicherungssystem in Deutschland basiert auf dem Prinzip der Kostenerstattung direkt an den Arzt. Die Patienten müssen eine ärztliche Behandlung nicht bezahlen, sondern nur ihre Krankenkarte vorlegen. Dafür müssen monatlich ca. 13,5% des Lohns oder Gehalts an die Krankenkasse gezahlt werden. Die Arbeitgeber übernehmen die eine Hälfte, die andere Hälfte müssen die Versicherten zahlen. Kinder sind bis zum Ende ihrer Ausbildung, höchstens bis zum 26. Lebensjahr, kostenlos mitversichert.

Bis zu einem Lohn oder Gehalt von ca. 3000 ? brutto im Monat sind alle Arbeitnehmer pflichtversichert, und der Beitrag für die Kranken- und Pflegeversicherung wird automatisch von ihrem Verdienst abgezogen. Wer mehr verdient, kann sich freiwillig oder privat versichern. In Zukunft können alle Arbeitnehmer die Kasse wählen, die am günstigsten für sie ist und ihnen am meisten bietet.

Die Krankenkassen bezahlen den Arzt, die Behandlungen und die Medikamente. Außerdem übernehmen sie die Krankenhauskosten und die Kosten für normale zahnärztliche Behandlungen.

Immer häufiger bezahlen die Kassen auch die Kosten für alternative Heilbehandlungen, wie z. B. Akupunktur und für Naturheilmethoden.

Abgelehnt wird allerdings die Kostenerstattung bei der Behandlung durch Heilpraktiker und sogenannte Heiler , wenn sie keine abgeschlossene medizinische Ausbildung haben.

In jüngster Zeit finanzieren einige Kassen ganz oder teilweise auch Gesundheitsprogramme, z. B. Ernährungsberatung und Sportberatung, weil sie für ihre Mitglieder attraktiv sein wollen und etwas zur Gesundheitsvorsorge beitragen wollen.

Wörter und Ausdrücke zum Thema

 

1 die Gesundheit
2 die Krankheit
3 die Krankenversicherung
4 den Patienten untersuchen
5 weh tun
6 Ich fühle mich nicht wohl
7 operieren
8 das Medikament
9 die Medizin ,
10 die Arznei
11 die Behandlung
12 Welche Beschwerden haben Sie? ?
13 der Krankenwagen
14 Dieses Medikament ist rezeptpflichtig .
15 Diese Arznei ist rezeptfrei ֳ .
16 das Rettungsamt
17 verdienen
18 die Ausbildung
19 wählen
20 Gute Besserung! !

I

a Was finden Sie negativ bzw. positiv am gegenwärtigen

Krankenversicherungssystem in Deutschland?

b Sollen z. B. Raucher, Alkoholiker usw. höhere Beiträge bezahlen?

c Sollen Krankenversicherungen auch Programme für die Gesunden

als Gesundheitsvorsorge anbieten?

d Sind die Kinder kostenlos mitversichert? Warum?

e Können die Versicherten sich privat versichern?

II

1 Wenn der Mensch gesundheitliche Probleme hat, dann ist er _________.

2 Wenn ihm der Hals weh tut und rot ist, dann ist er _________.

3 Wenn er Grippe hat, bekommt er einen _________.

4 Wenn er das Medikament nehmen soll, muss der Arzt es ihm _________.

5 Wenn er in der Apotheke holen will, braucht er _________.

6 Wenn der Arzt sich von ihm verabschiedet, wünscht er ihm _________.

TEXT B

Teure Medizin

Herr Winn hat Kopfschmerzen und will zum Arzt. Sein Freund Oskar wundert sich: Was? Du willst wegen Kopfschmerzen zum Arzt? Das verstehst du nicht, antwortet Herr Winn Der Arzt will auch leben. Herr Winn geht also zum Arzt. Der verschreibt ihm die Tabletten. Und Herr Winn geht mit dem Rezept zur Apotheke. Da trifft er wieder seinen Freund Oskar. Er fragt ihn: Willst du wirklich die teuren Pillen nehmen? Die Kopfschmerzen gehen doch auch so weg. Das verstehst du nicht, erwidert Herr Winn Der Apotheker will auch leben. Herr Winn holt die Tabletten und wirft sie gleich weg. Da ruft Oskar entsetzt: Was machst du denn mit deiner Medizin? Herr Winn erwidert: Na, was denn? Ich will doch auch leben!

DIALOG.

- Wissen Sie, Herr Doktor, ich fühle mich nicht gut. Ich kann nicht einschlafen, das Essen schmeckt mir nicht, und ich habe ganz weiche Knie. Und dann immer diese Müdigkeit, und frieren tu ich auch. Was kann das nur sein?

- Nun, ich werde Sie erst mal untersuchen. Machen Sie doch bitte Ihren Oberkörper frei. Vielleicht haben Sie sich erkältet, haben eine Grippe oder so was? Haben Sie Temperatur?

- Nein, ich messe jeden Morgen Fieber.

- Was, auch wenn Sie gesund sind? Machen Sie bitte mal den Mund auf. Die Zunge ist in Ordnung. Haben Sie irgendwelche Krankheiten in der Familie?

- Nein. Mein Großvater ist 90 geworden, mein Vater 88, mein Onkel ist jetzt 94, und so alt möchte ich auch werden.

- Rauchen Sie?

- Ich habe noch nie eine Zigarette angepasst.

- Trinken Sie?

- Keinen Tropfen.

- Sind Sie verheiratet?

- Ich bin ledig.

- Wie steht es mit der Lieber?

- Aber Herr Doktor!

- Betätigen Sie sich sportlich?

- Das ist mir zu gefährlich.

- Aha. Sagen Sie mal, warum wollen Sie eigentlich 90 Jahre alt werden?

(aus Deutsch 2000)

So sagt der Volksmund

1 Von der Wiege bis zum Bahre: Formulare, Formulare.

2 Es gibt tausend Krankheiten, aber nur eine Gesundheit.

3 Die Gesundheit schätzt man erst, wenn man krank ist.

4 Dem Gesunden fehlt viel, dem Kranken nur eins.

5 Es ist teure Gesundheit, die man beim Arzt kauft.

6 Besser gesunde Beine als goldene Krücken.

7 Arbeit (Mäßigkeit) erhält die Gesundheit.

 

 

 
 

 


LEKTION 5 EIN KRANKENBESUCH

© 2013 wikipage.com.ua - wikipage.com.ua |