²ʲв
:
³
ʳ
'
˳
˳
ϳ
'
㳿
Գ
Գ
Գ
Գ


² ֲ Ͳ

Ͳ

 

ò Ͳί

__________________________________


811.11362 + 81362

1432 + 102

19

 

 

( 2008 .)

:

. . , ,

. . ó, ,

. . , ,

 

. . , ,

 

. .

19 㳿 . : . , 2008. 00 .

 

 

ISBN

 

. ³ 㳿. , , 㳿 . , .

 

1432 + 102

ISBN 966-613-386-5

. ., 2008

, 2008


̲

............................................................................................. 4

1. ² ί ò 5

2. ² ί ò 86

㳿........................ 98

3. .................. 99

............... 99

........................................................................................... 101

˳ ............................................................................. 104

............................................................................................. 105

................................................................. 105

.............................................................................. 108

.................................................................... 109

.............................................................................. 113

㳿........................................................ 116

 

 


 

 

㳿 , , .

, , , 㳿. . : 1) ; 2) ; 3) ; 4) ; 5) . 㳿 . , 㳿, , , 㳿 .

, -.


1. ² ί ò

 

 

Aufgabe I

I. Fast gleich und doch verschieden. Setzen Sie das passende Wort ein

 

1. Du hast kein Recht, mir Anweisungen zu geben. (...) bin ich hier der Chef.

a) zuletzt; b) schließlich; c) endlich; d) am Schluß, e) zuallerletzt

 

2. Vorher hatte sein Leben fest- (...), auf dem man ohne Nachdenken gehen konnte, jetzt schwankt (...) unter seinen Füßen.

a) die Erde; b) das Land; c) der Boden; d) der Fußboden; e) der Grund

 

3. Ich würde mir an dein- (...) nicht so große Sorgen machen.

a) die Stelle; b) der Ort; c) die Gegend; d) der Platz; e) die Stellung

 

4. Mit (...) Handbewegung hat er alle zum Schweigen gebracht.

a) heftig; b) stark; c) scharf; d) breit; e) stämmig

 

5. Das war nicht meine Frage. Bleiben Sie bitte bei (...).

a) der Gegenstand; b) die Sache; c) das Ding; d) das Zeug; e) das Objekt

 

 

Finden Sie unter den Homonymen das richtige Wort

1. (...) wurde aufgehoben.

a) die Erkenntnis; b) das Erkenntnis

 

2. Langjährige (...) fesselten ihn.

a) Bände; b) Bänder; c) Bande

 

3. An den Gräsern glitzert (...).

a) der Tau; b) das Tau

4. Mein- (...) zitterte und ich hatte nicht die geringste Kontrolle mehr über irgendetwas.

a) die Kiefer; b) der Kiefer

 

5. Die Angestellten des Bundes werden an diesem Jahresende sechs Wochen lang kein- (...) erhalten.

a) der Gehalt; b) das Gehalt

 

 

Setzen Sie die passenden Antonymaffixe ein

1. Der Rhythmus einer musikalischen Komposition kann auf diese Weise die Welt (...)-hüllen, sie zeigen. Er kann jedoch auf dieselbe Weise die Welt (...)-hüllen.

 

2. Ich rede nicht von den Dingen, die wir einander (...) und (...)-gewöhnen können, nicht von guten und schlechten Manieren.

 

3. Ich möchte ihn weder (...) noch (...)-schätzen.

 

a) ver- : ent-; b) auf- : unter-; c) an- : ab-; d) be- : ent-; e) über- : unter; f) zu- : ab-; g) ein- : aus; h) auf- : zu-

 

 

4. Bilden Sie mit Hilfe von den angeführten Suffixen alle möglichen Ableitungen

 

1. rat-(...)

2. herz-(...)

3. ehr(e)-(...)

4. kind-(...)

5. geschäft-(...)

 

a) -ig; b) -lich; c) -haft; d) -isch; e) -sam

 

 

Finden Sie den passenden Vergleich

1. Ich fror wie (...).

 

2. Die verletzte Frau schrie wie (...).

 

3. Der Angeklagte zitterte wie (...).

 

4. Sie war so empfindlich, daß jeder sie wie (...) behandelte.

 

5. Der alte Mann trank wie (...).

 

a) ein Bürstenbinder; b) ein Schneider; c) eine Katze; d) eine gebadete Maus; e) eine Vogelscheuche; f) ein rohes Ei; g) Espenlaub; h) am Spieß

Aufgabe 2

© 2013 wikipage.com.ua - wikipage.com.ua |