²ʲв
:
³
ʳ
'
˳
˳
ϳ
'
㳿
Գ
Գ
Գ
Գ


Die zentralen Idiomatisierungsstrukturen des Deutschen

w Partizip + sein (+ ...)

w verkauft und verraten sein von allen im Stich gelassen sein

w Partizip + haben {+ ...)

w etw ausgefressen haben einen Schaden anrichten

w ... werden

w jm zu bunt werden jemandes Geduld ist zu Ende

w Infinitiv + lassen (+ ...)

w es auf etw ankommen lassen etwas riskieren

w zum + substantivierter Infinitiv (+

w zum Anbeißen (sein) jemand ist schön / reizend / sexy

w Infinitiv + Modalverb

w nicht bis drei zählen können dumm sein

w etw ausbaden müssen für ein unangenehmes Ereignis die Folgen tragen müssen

Das Kriterium der Stabilität/Fixiertheit/Festigkeit

a) an morphosyntaktischen Irregularitäten

- unflektierte attributive Adjektive im Phraseologismus:

w auf gut Glück ohne Gewissheit eines Erfolges,

w sich lieb Kind machen sich bei jemandem einschmeicheln

- Voranstellen des attributiven Genitivs:

w auf des Messers Schneide stehen in einer bedrohlichen / gefährlichen Lage

w des Pudels Kern der wahre / eigentliche Sachverhalt

- Einschränkungen im Artikelgebrauch:

w vor (Ø) Ort sein am Ort des Geschehens

b) an mophosyntaktischen und lexikalisch-semantischen Restriktionen

- keine prädikative Verwendung attributiver Adjektive:

w das ist kalter Kaffee ? * Der Kaffee ist kalt. (phraseologische Bedeutung verloren)

- keine Transformation des attributiven Adjektivs in einen Relativsatz: *der Kaffee, der kalt ist

- keine Pluralbildung: *Das sind kalte Kaffees

Die Stabilität nichtidiomatischer Konstruktionen

w die Hand heben

w Bericht erstatten

w eine Erlaubnis einholen

w keinen Aufschub dulden

w Spaß machen

Kollokationen oder Nominationsstereotype

a) Nichtidiomatisierte Wortpaare:

w Tag und Nacht rund um die Uhr

w Bruder und Schwester Geschwister

b) Sprechaktgebundene phraseologische Einheiten oder Sprechaktformeln (-klischees)

w Das kann doch nicht wahr sein!

w Unberufen, toi, toi, toi!

c) Sprüche:

w Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

d) Formelhafte Ausdrücke aus der Welt der Massenmedien:

w nach dem Fall der Mauer

w Thema Nummer eins sein

w an der Tagesordnung sein

e)Stehende Epitheta

w gesunder Menschenverstand

w frische Luft

w ein eingefleischter Junggeselle

f) Terminologische Benennungsstereotype

1) Nichtidiomatisierte Termini:

w der Eiserne Vorhang

w der wunde Punkt

w der kalte Krieg

2) Idiomatisierte Termini:

w leichte Kost

w eine harte Nuss

w eine kalte Dusche

w ernste Absichten

Das Kriterium der Lexikalisierung und Reproduzierbarkeit

Die Speicherung eines Phraseologismus im mentalen Lexikon bezeichnet man als Lexikalisierung.

Er ist als Einheit mental gespeichert und kann auch als ganzer wieder abgerufen werden. Dieses Wiederabrufen wird als Reproduzierbarkeitbezeichnet.

w Das Schiff ist mit Mann und ? untergegangen. vollständig

w Peter und Susanne halten wie Pech und ? zusammen. unzertrennlich

Die innere Struktur von Phraseologismen

Phraseologismen mit besonderen syntaktischen Strukturen

a) Phraseologisierte Teilsätze

w wissen, wo der Schuh drückt

w nicht wissen, wo einem der Kopf steht

b) Komparative Phraseologismen

Verb oder Adjektiv/Adverb + wie + Substantiv:

w dumm wie Bohnenstroh

w arm wie eine Kirchenmaus

w schwarz wie die Nacht

w aussehen wie eine gebadete Maus

w schwimmen wie eine bleierne Ente

Verb + wie + Partizip:

w sich fühlen wie gerädert

w dastehen wie bestellt und nicht abgeholt

Verb + wie + Satz:

w reden, wie einem der Schnabel gewachsen ist

w d) Substantiv + wie:

w ein Kerl wie einBaum

c) Phraseologische Wortpaare

Substantive

w das Wohl und Weh jemandes Schicksal

w Knall und Fall plötzlich

Verben:

w hegen und pflegen etwas sorgfältig behandeln

Adjektive/Adverbien:

w fix und fertig

w kurz und bündig

Klassifikation der Phraseologismen (Pragmatische)

a) Referentielle Phraseologismen, die sich auf Objekte, Vorgänge oder Sachverhalte der Wirklichkeit beziehen; z. B.: Schwarzes Gold

b) Strukturelle Phraseologismen, die nur eine Funktion innerhalb der Sprache haben, grammatische Rela-tionen herzustellen: in Bezug auf, sowohl als auch.

c) Kommunikative Phraseologismen, die bestimmte Funktionen bei der Herstellung, Definition, dem Vollzug und der Beendigung kommunikativer Handlungen haben: Grüß Gott, auf Wiedersehen, meiner Meinung nach

Syntaktische Klassifikation

1) Phraseologismen, die kleiner als ein Satzglied sind (im Laufe, ohne zu)

2) Satzgliedwertige Phraseologismen

ein armer Teufel ein Bettler, ein armseliger Mensch; Haus und Hof jmds. gesamter Besitz

3) Phraseologismen, die einem Satz oder einer noch größeren Einheit entsprechen

Da liegt der Hase im Pfeffer hier ist die Ursache der Schwierigkeit

Semantische Klassifikation

1) Idiome (bzw. vollidiomatische Phraseologismen),

w mit jmdm. ein Hünchen zu rupfen haben jmdn. wegen etwas zur Rechenschaft ziehen).

2) Teilidiome

w einen Streit vom Zaun brechen einen Streit beginnen, provozieren;

3) Nichtidiomatische Phraseologismen

w die Zähne putzen, hin und her

© 2013 wikipage.com.ua - wikipage.com.ua |