²ʲв
:
³
ʳ
'
˳
˳
ϳ
'
㳿
Գ
Գ
Գ
Գ


Text 1: Arbeiten Sie immer da?

  • Sie arbeiten im Zimmer drei, stimmt das?
  • Ja, das stimmt. Das ist unser Zimmer.
  • Arbeiten Sie immer da?
  • Ja, immer.

Text 2: Ist das die Wienerstraße?

  • Ist das die Wienerstraße sieben, bitte?
  • Aber nein, das ist die Bahnstraße vier. Die Wieneistraße ist zwei
    Straßen weiter.

Text 3: Unsere Fotos

  • Ist das dein Vater?
  • Ja, das ist mein Vater.
  • Ist das Otto?
  • Ja, das stimmt. Das ist mein Bruder Otto.
  • Arbeitet dein Bruder?
  • Ja, Otto ist Arbeiter.
  • Treibt dein Bruder Sport?
  • Ja, Otto treibt Sport, aber immer am Abend. Abends ist Otto frei.
  • Ist das deine Mutter?
  • Nein, das ist meine Tante Anna. Meine Tante ist Arbeiterin und wohnt
    in Weimar. Und das sind meine Mutter und mein Bruder Rainer.
  • Ist das sein Sohn?
  • Ja, das ist sein Sohn Bruno.

4. Antworten Sie und fragen Sie nach den Mustern:

  1. Ist das sein Arbeitszimmer?

Ja, das ist sein Arbeitszimmer.

1. Ist das dein Arbeitstisch? 2. Ist das Ihre Straße? 3. Ist das deine Tasse?
4. Sind das Ihre Zimmer? 5. Ist das ihr Tisch? 6. Sind das seine Tassen? 7. Ist
das dein Wohnzimmer? 8. Sind das ihre Zimmer? 9. Ist das dein Bruder?
10. Ist das ihre Tante? 11. Ist das sein Sohn? 12. Ist das deine Mutter?

  1. Das Zimmer ist da.

Ist das Zimmer da?

1. Das Arbeitszimmer ist da. 2. Die Straße ist da. 3. Die Tasse ist da. 4. Die
Zimmer sind da. 5. Die Straßen sind da. 6. Die Tassen sind da. 7. Ada
Schmidt ist da. 8. Erika Schuster ist da. 9, Rainer ist da. 10. Monika ist da. 11.
Die Mutter ist da. 12. Das Wohnzimmer ist da.

5. Bestätigen Sie nach dem Muster:

Sie arbeiten im Zimmer vier.

A: Stimmt das?

B: Ja, das stimmt. Sie arbeiten im Zimmer vier.

1. Otto arbeitet im Zimmer eins. 2. Sie arbeiten immer in diesem Zimmer.
3. Sie arbeiten am Abend. 4. Da sind vier Tassen. 5. Da sind sieben Arbeiten.
6. Da sind drei Zimmer. 7. Da sind zwei Straßen. 8. Da sind mein Bruder und
sein Sohn. 9. Mein Bruder sitzt am Arbeitstisch. 10. Seine Mutter ist
Arbeiterin. 11. Rainer wohnt da. 12. Monika ist abends frei.

6*. Fragen Sie und antworten Sie nach dem Muster:

Sie arbeiten da.

A: Arbeiten sie da?

B: Ja, sie arbeiten da.

1. Sie arbeiten abends. 2. Sie arbeiten in Weimar. 3. Sie sind am Abend frei.
4. Der Vater und die Mutter sind immer da. 5. Die Tassen sind im
Wohnzimmer. 6. Oskar Seitz ist in Mainz. 7. Rita Reinemann ist da. 8. Bruno
Summer ist in Weimar. 9. Meine Mutter ist am Abend frei. 10. Sein Bruder
arbeitet in diesem Zimmer. 11. Rainer sitzt am Tisch. 12. Unsere Tante wohnt
in Potsdam.

7*. Üben Sie nach den Mustern:

    1. Das ist mein (ein) Zimmer.

Istdas dein (ein) Zimmer

Das sind (meine) Zimmer.
Sind das (deine) Zimmer?

1. Das ist mein Arbeitszimmer. 2. Das ist ihr Sohn. 3. Das ist eine Straße.
4. Das ist eine Tasse. 5. Das sind diese Straßen. 6. Das sind ihre Tassen.
7. Das sind unsere Arbeiten. 8. Das ist unser Wohnzimmer. 9. Das sind
Arbeitstische. 10. Das sind meine Tanten. 11. Das sind Tafeln. 12. Das ist
mein Bruder.

    1. Rita ist da.
    2. A: Ist Rita da?
    3. B: Ja, Rita ist da.

1. Unser Sohn ist da. 2. Der Vater ist in Bonn. 3. Die Tante ist immer da.
4. Ada ist in Japan. 5. Matthias wohnt in Potsdam. 6. Rosa Schutz ist im
Zimmer. 7. Rita ist da. 8. Monika und Otto sind in Mainz. 9. Rainer sitzt am
Arbeitstisch. 10. Die Mutter ist im Wohnzimmer. 11. Am Abend ist sie frei.
12. Der Vater ist im Arbeitszimmer.

    1. Da sind zwei Tassen.

A: Sind da zwei Tassen?

B: Ja, da sind zwei Tassen.

1. Da sind drei Tassen. 2. Da sind zwei Straßen. 3. Da sind sieben Tassen.
4. Da sind drei Tische. 5. Da sind zwei Zimmer. 6. Da sind vier Tische. 7. Da
sind drei Tanten. 8. Da sind zwei Fotos. 9. Da sind sieben Arbeiten. 10. Da
sind zwei Tanten. 11. Da sind drei Wohnzimmer. 12. Da sind sieben
Arbeitstische.

d. Das ist ein Zimmer.Das sind Zimmer.

1. Das ist ein Wohnzimmer. 2. Das ist eine Tasse. 3. Das ist eine Arbeit.
4. Das ist ein Tisch. 5. Das ist eine Straße. 6. Das ist seine Tante. 7. Das ist
mein Foto. 8. Das ist meine Arbeit, 9. Das ist sein Foto. 10. Das ist ihr
Zimmer. 11. Das ist meine Tante. 12. Das ist seine Tasse.

8**. Antworten Sie nach dem Muster:

Ist eine Tasse im Wohnzimmer?
Aber nein, im Wohnzimmer sind vier (zwei usw.) Tassen.

1. Sind zwei Tassen da? 2. Ist ein Arbeiter da? 3. Sind sieben Tassen da?
4. Sind vier Tische im Zimmer? 5. Sind drei Straßen da? 6. Sind zwei Tafeln
da? 7. Sind vier Abende frei? 8. Ist ein Tisch da? 9. Ist ein Foto da? 10. Sitzt
eine Arbeiterin am Tisch? 11. Sind zwei Zimmer da? 12. Sind vier Fenster im
Zimmer?

9. Üben Sie nach dem Muster:

Ist das die Wiesenstraße eins?

Aber nein, das ist die Wiesenstraße drei (zwei usw.).

1. Ist das die Wienerstraße drei? 2. Ist das die Weinertstraße zwei? 3. Ist das
die Niederstraße sieben? 4. Ist das die Jahnstraße drei? 5. Ist das die
Steinstraße vier? 6. Ist da die Meierstraße zwei? 7. Ist das die Weinerstraße
eins? 8. Ist das die Bayernstraße vier? 9. Ist das die Wiesenstraße sieben?
10. Ist das die Rheinstraße drei? 11. Ist das die Bahnstraße eins? 12. Ist das
die Dammstraße zwei?

10*. Antworten Sie:

1. Arbeiten Sie am Abend? 2. Arbeitet Ihr Vater abends? 3. Treiben Sie
Sport? 4. Sind da drei Tische? 5. Sind diese Tische frei? 6. Sind Sie am
Abend frei? 7. Sitzt dein Bruder am Tisch? 8. Ist sein Vater da? 9. Wohnt
deine Mutter da? 10. Ist sie am Abend frei? 11. Ist deine Mutter im Zimmer?
12. Sind im Zimmer zwei Tische? 13. Treibt dein Vater Sport? 14. Ist der
Arbeitstisch im Arbeitszimmer? 15. Sitzt deine Mutter am Arbeitstisch?

11**. Ergänzen Sie:

1. Da ist ...(). 2. ... () arbeiten abends. 3. Dieser Tisch ist...
(). 4. Sind da ... () Tassen? 5. ... (), das stimmt. 6. ... ()
dieser Mann arbeitet im Zimmer... (). 7. Das sind meine ... ().
8. Ist das sein ... ( )? 9. ... () Bruder wohnt in Weimar. 10. Meine ...

() ist am Abend frei. 11. Treibt dem ... () Sport? 12. Im Zimmer sind
... () Tische. 13. Wie der Vater, so ... (). 14. - ... ( ), ist
das die Musenstraße drei? -... ( ), das ist die Musenstraße sieben. 15. -...
() Sie da? -... (ͳ), eine Straße ... ().

12**. Übersetzen Sie Ins Deutsche:

1. . 2. - ? - ,
. 3. - ? - , . 4.
. 5. ? 6. . 7.
- . ̳ . 8. ? 9.
. 10. . 11.
. 12. ?
13. . 14. ? 15.
? ?

LEKTION

Phonetik:  
Vokale: [ e ] -a, e; [ e:] -a, ah;
  [ e] - er-, ver-, zer-;
  [ e:] - e,ee, eh;
  [ ] - be-;
Konsonanten [ t ]- th;
  [I] - I, II;
  [ k ] - k, ck;
Grammatik: Fragepronomen.
  Präfixe. Allgemeines.
  Fragesatz mit einem Fragewort.
  Wortbetonung. Allgemeines.

1. Üben Sie:

.

[] [:] [:] [:] - [e:] [ ]-[e:]
nett Bär zehn Bären - Beeren wenn - eben
Bett Ärzte sehen Räder - Rede März - erst
nennen Ähre stehen Käse - Wesen Ende - See
Fenster nähen nehmen Väter - Erde wenn - weh
essen während wer spät - eben besser - Meer
wessen fährt sehr Träne - erst Verb - sehr

 

b- [t] [1] [] [k]

Thema alt erzählen Kind-Kai

Themen elf erleben Kinder-Kleid

Thematik Bild erzielen kalt-klein

Theater Saal zerfallen kommen-Kreis

These Mal zerteilen Kunde-Klee

Thomas Eltern verstehen kurz-Klub

c. viel Zeit oft verlieren

viel Geld Geld verdienen

viel lernen Brot und Käse zerteilen

wie viel Bilder in Tränen zerfließen

elf Bälle etwas Interessantes erzählen

er stellt Obst und Gemüse zerkleinem

  1. Es ist spät. Er fehlt. Diese Pläne sind gut. Erklären Sie das bitte. Zählen Sie
    das. Dieses Thema ist interessant. Das Wetter ist gut. Warten Sie mal. Sagen
    Sie mal. Sehen Sie mal. Moment mal. Der Großvater ist sehr alt. Tante Erika
    verliert oft ihre Brille. Die Kinder lernen gut.
  2. Üben Sie die Intonation:

Wann arbeiten Sie?

f. Wer ist das? Was ist das? Was ist dein Vater? Was essen die Kinder? Wie
viele Tische sind im Zimmer? Wie viele Zimmer sind da? Wie sind die
Fenster im Zimmer? Wann sind die Eltern da? Wahn essen Kurt und Martin?
Wie viele Tafeln sind im Zimmer? Wie viele Betten sind im Kinderzimmer?
Wie weit ist diese Straße? Wie schmeckt der Käse? Wie ist die Atmosphäre
da? Wo steht der Arbeitstisch? Wo sind deine Eltern?

2. Lesen Sie vor und lernen Sie:

    1. wer? - ?was? - ?wann? - ?wo? - ?wie - ? ?
      wie bitte? - / , ?Wie weit? -
      / ?
    2. viel - ; wie viel(e)? - ?
    3. zehn - ;dreizehn - ;vierzehn - ;
      siebzehn - ;
    4. elf-;
    5. er - ; es - ;
    6. stehen - ; er, sie, es steht - , , ;
    7. bedecken

bereit

beraten

bewundern

bearbeiten

Besteck

breit-;

  1. die Tafel, die Tafeln - ;
  2. das Fenster, die Fenster - ;
  3. die Eltern (Pl.) - ;

alt - ; Wie alt ist er(sie)? - () ? Er ist
siebzehn Jahre (das Jahr, die Jahre - ) alt.-
(),
sehr - ;

  1. der Stuhl - ;
  2. essen - ; er, sie, es isst - , , ; der Esstisch, die
    Esstische -
    ; das Esszimmer, die Esszimmer -
    ();
  3. das Bett, die Betten - ;
  4. klein - ;
  5. schlafen - , er, sie, es schlüft - , , ; das
    Schlafzimmer, die Schlafzimmer ; im Schlafzimmer -
    ;
  6. das Kind, die Kinder - ; das Kinderzimmer, die Kinderzimmer -
    ; im Kinderzimmer - ;
  7. spielen - (), r, sie, es spielt - , , ();
  8. Wie die Eltern, so die Kinder. - ': , .

GRAMMATIK
Fragesatz mit einem Fragewort

Wer ist das?
Was ist Werner?
Was ist das?
Wann essen sie?
Wie ist dein Zimmer?
Wie viele Tische sind da?
Wo sind die Kinder?

  • Das ist Werner.
  • Er ist Arbeiter.
  • Das ist das Schlafzimmer.
  • Sie essen am Abend.
  • Es ist sehr klein.
  • Da Sind vier Tische.
  • Die Kinder sind im Kinderzimmer.

3. Lesen Sie mit der richtigen Intonation vor und übersetzen Sie ins Ukrainische:
Text 1: Was ist das?

  • Was ist das?
  • Das ist das Zimmer siebzehn.
  • Was ist im Zimmer?
  • Im Zimmer stehen zehn Tische.
  • Ist die Tafel da?
  • Ja.
  • Wie ist die Tafel?
  • Die Tafel ist klein.
  • Wie viele Fenster sind im Zimmer?
  • Im Zimmer sind zwei Fenster.
  • Sind die Fenster breit?
  • Ja, sie sind sehr breit.

Text 2: Wer ist das?

  • Wer ist das?
  • Das ist Bernd.
  • Ist er dein Bruder?
  • Ja, er ist mein Bruder.
  • Was ist Bernd?
  • Er ist Arbeiter. Und das ist sein Sohn Ernst.
  • Wie alt ist Ernst?
  • Emst ist elf Jahre alt.
  • Und wer ist das?
  • Das sind meine Eltern.
  • Arbeiten sie?
  • Aber nein. Sie sind alt.
  • Und wo wohnen sie? Wohnen sie da?
  • Nein, sie wohnen drei Straßen weiter.
    Text 3:

Das ist das Kinderzimmer. Es ist klein. Da ist ein Fenster. Es ist breit. Im
Kinderzimmer stehen ein Tisch, ein Stuhl und zwei Betten. Da schlafen und
spielen die Kinder. Das ist das Schlafzimmer. Da schlafen die Eltem. Das ist
das Arbeitszimmer. Da arbeitet unser Vater. Das ist unser Esszimmer. Da
steht unser Esstisch. Da essen wir.

4. Üben Sie nach den Mustern:

  1. Das ist ein Zimmer.

Was ist das?

Das ist Werner.
Wer ist das?

1. Das ist Otto. 2. Das ist eine Tasse. 3. Das ist Peter. 4. Das ist eine Arbeit.
5. Das ist eine Straße. 6. Das ist ein Kinderzimmer. 7. Das ist ein Fenster.
8. Das ist ein Esstisch. 9. Das ist ein Stuhl. 10. Das ist ein Bett. 11. Das ist
Kurt. 12. Das ist eine Tafel.

  1. Das sind Zimmer.
    Was ist das?

1. Das sind 3 Zimmer. 2. Das sind 17 Arbeiten. 3. Das sind 10 Tische. 4. Das
sind 2 Fenster. 5. Das sind 14 Tassen. 6. Das sind 11 Straßen. 7. Das sind 3
Tafeln. 8. Das sind das Arbeitszimmer und das Schlafzimmer. 9. Das sind
unsere Betten. 10. Das sind Kinderzimmer. 11. Das sind 17 Zimmer. 12. Das
sind 13 Fotos.

  1. Da ist eine Tasse.

© 2013 wikipage.com.ua - wikipage.com.ua |